Winterlager Hooksiel 2017/2018

Am 18. Oktober 2017 war meine erste Saison in Hooksiel zu Ende
und ich hatte einen Krantermin um 13:30 bei der Werft.

„Zita“ wartet auf den Travel-Lift :

 

 

 

 

 

 

 

 

Und kurze Zeit später hing sie buchstäblich „in den Seilen“ :

Jetzt noch das Unterwasserschiff abspritzen :

Und ab auf die endgültige Parkposition für den Winter 2017/2018 :

Den Dieselmotor hatte ich ja schon im Wasser vorbereitet, also Getriebeöl und Motoröl gewechselt. Jetzt musste der Motor noch mit Frostschutz gespült werden, dazu habe ich Glysantin G40 in der Mischung 1:1 mit Wasser verwendet, welches einen Frostschutz bis Minus 27 Grad Celsius gewährleistet.

Dazu habe ich den Ansaugschlauch vom Bodenventil abgezogen und mit einer Schlauchverlängerung in die Pütz mit der Frostschutzlösung gehängt, dann den Motor gestartet und nach ca. 2 Minuten war der meiste Frostschutz durch den Motor durch bis in den Auspuff gespült – Motor aus und fertig !
Den Rest habe ich einfach in die Seetoilette gekippt.

Damit das Zeugs im nächsten Jahr nicht im Wasser landet, werde ich den Motor zum Saisonbeginn noch an Land mit Süßwasser durchspülen und den Frostschutz mit einer Pütz unter dem Auspuff auffangen und an Land entsorgen. So gelangt nichts ins Meer. Mit der Seetoilette verfahre ich analog.

Zu guter Letzt noch den Außenborder abmontiert, beide Batterien ausgebaut, Polster und Werkzeuge, Klamotten und Bettwäsche vom Boot geholt, und alle wichtigen Wertsachen mitgenommen war dann schnell erledigt.

Bis zum nächsten Jahr ! Ich freue mich schon…… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.