Funkprüfung SRC / UBI

Am 17. Februar war es endlich soweit und ich durfte vor dem Prüfungsausschuss „Rhein-Ruhr“ in Duisburg-Wedau um 09:00 Uhr meine theoretische und praktische Prüfung für beide Funkscheine SRC ( Short Range Certificate ) und UBI ( UKW-Binnenfunk ) ablegen.

Wir waren acht Herren als Prüflinge und der Prüfungsausschuss bestand aus drei sehr netten Damen, was für ein Zufall. Die Atmosphäre war angenehm ruhig und total locker, so daß wir alle acht bestanden haben und glücklich und zufrieden schon gegen 11:30 Uhr unsere Zertifikate in Empfang nehmen durften.

Den praktischen Teil der Prüfung habe ich am Funkgerät ICOM M423 ( Kombianlage DSC-Controller und ATIS ) abgelegt, obwohl ich das Gerät bis dahin gar nicht gekannt habe, hat alles super funktioniert und meine Prüferin hat mir während der 20-minütigen Prüfung wohlwollend kleine Hilfestellungen gegeben, wenns mal etwas gehakt hat. Die Prüfung war dann nach 20 Minuten auch schon abgehakt, nachdem ich alle vier Pflichtaufgaben und zusätzlich drei sonstige Fertigkeiten zu Ihrer vollsten Zufriedenheit zügig demonstrieren konnte.

Als Pflichtaufgaben für das SRC hatte ich folgende Situationen :

  • Einen Distress Call absetzen nach „Mensch über Bord“ Situation
  • Eine Distress Meldung dazu per Funk absetzen ( MAYDAY (3x) usw. )
  • Die Distress Meldung per Funk aufheben ( SILENCE FINI Meldung )
  • Einen Dringlichkeitsruf absetzen ( „PAN PAN“ – Medico Funkspruch )

Die drei sonstigen Fertigkeiten, die demonstriert werden sollten, waren

  • DSC-Controller editieren ( Positionseingabe LAT/LON und Uhrzeit einstellen )
  • Meinen Nachnamen im NATO – Alphabet buchstabieren ( Juliett Uniform November Golf )
  • Speicherabfrage des DSC-Controller

Für die Zusatzprüfung zum UBI bekam ich noch zwei weitere Aufgaben

  • Funkgerät von DSC auf ATIS-Betrieb umschalten ( Geht beim ICOM 423 über das Radio Settings Menu und Channel Group )
  • Einen Sicherheitsruf auf Kanal 24 an die zuständige Revierzentrale absetzen ( SECURITE (3x) ), dazu musste ich vorher anhand meiner vorgegebenen Position auf dem Rhein aus dem Regionalen Teil des Handbuchs Binnenschifffahrt den richtigen Kanal und die zuständige Revierzentrale herausfinden

Alles in Allem war es total locker und die ganze Aufregung vorher war eigentlich nicht gerechtfertigt.

Fazit : Wer sich gründlich auf diese Prüfungen vorbereitet, hat wirklich nichts zu befürchten.